WM 2018: Gemeinsam jubeln im Salzbrunnenhaus   

©Stadtwerke Sulzbach

Auch wenn unsere Nationalmannschaft gegen Mexiko am ersten Spieltag der Gruppe F mit 0:1 verloren hat, das Public Viewing der Stadtwerke Sulzbach im Salzbrunnenhaus war ein Erfolg. Die Bude war voll. Chefkoch Martin Thome und sein Team sowie Markus Parnitzke und sein Team kümmerten sich bestens um die Bewirtung der Gäste. Und die waren froh, dass das Catering so reibungslos funktioniert hat, denn das gelang der deutschen Mannschaft auf dem Spielfeld in Moskau am Sonntag nicht. Mexiko überrumpelte nicht nur die DFB-Elf, sondern auch die Erwartungen der Fans. Gut, dass rund ums Salzbrunnenhaus für das leibliche Wohl bestens gesorgt wurde. Viele Familien waren komplett in WM-Putz bei Sonnenschein bestens gelaunt gekommen. Und die Laune wurde trotz Niederlage der Nationalmannschaft für die Kids wieder besser, spätestens nach der Verlosung von fünf Jugendfußbällen unter den Kindern.

Und das nächste von den Stadtwerken organisierte Public Viewing im Salzbrunnenhaus wird jetzt besonders spannend: Deutschland steht unter erhöhtem Druck und muss am kommenden Samstag, 23. Juni im zweiten Gruppenspiel gegen Schweden unbedingt gewinnen. Da hilft nur: gemeinsam Daumendrücken im Salzbrunnenhaus! Los geht’s um 20 Uhr. Wie immer Warmup um 19.30 Uhr. Jeder Fan wird gebraucht!

Foto: ©Stadtverwaltung Sulzbach